Ein blauer Riese in Bremerhaven

31. Januar 2020

Groß, gigantisch und grandios – die Munkebo Maersk. In der vergangenen Woche hatten die „neuen“ Azubis, unser Praktikant und einige Mitarbeiter der Exportabteilung die Gelegenheit dieses beeindruckende Containerschiff im Hafen von Bremerhaven zu besichtigen.

Ein Schiff mit gigantischen Ausmaßen! 

Die unter der dänischen Flagge fahrende Munkebo Maersk ist 399 Meter lang und 60 Meter breit, fasst um die 18000 TEU (20‘ Containereinheiten) und hat eine Traglast von 94690 Tonnen, da fühlt man sich als Mensch plötzlich extrem klein.

Nachdem wir die etwas wackelige und rutschige Gangway erklommen hatten, nahm uns der zweite Offizier des Containerschiffs in Empfang und führte uns umher. Zunächst konnten wir einen ausgiebigen Einblick über die Brücke des Schiffes erlangen. Von der Brücke aus steuern, kontrollieren und koordinieren die Kapitäne die gigantische Munkebo. Weiter ging es auf den Hubschrauberlandeplatz, von welchen man einen weitläufigen Ausblick auf das Schiff und den Hafen hatte. Da war das etwas nasskalte, norddeutsche Wetter schnell vergessen. Auch die Containerverladung konnten wir von da aus hautnah miterleben. Des Weiteren zeigte uns der Offizier den Pool, das Kino, den Aufenthaltsraum, den Fitnessraum und den Speiseraum, die den 23 Crewmitgliedern zur Verfügung stehen. Dieses war ein spannender Einblick in das Leben auf hoher See.

Starke Motoren für ein großes Schiff! 

Die gigantischen Innenmaße des Containerschiffes wurden uns nochmals deutlich, als uns einer der Ingenieure in dem sehr großen, mehrstöckigen Maschinenraum herumführte. Um das Schiff am Laufen zu halten, gibt es unter Deck des Schiffes unzählige Motoren, Maschinen und Generatoren. Auch der grandiose Werkstattlagerraum bestand aus zahlreichen Kleinteilen und Werkzeugen, damit jederzeit alles repariert werden kann.

Die Führung auf der Munkebo Maersk war eine tolle Abwechslung gegenüber dem Büroalltag. Außerdem war es sehr beeindruckend die Praxis der Schifffahrt, aus nächster Nähe zu erleben und neue Eindrücke aus der tatsächlichen Verschiffung von Gütern erhalten zu können. Der Tag war ein tolles, eindrucksvolles und abwechslungsreiches Ereignis.

Zuletzt möchten wir ein großes Dankeschön an Maersk aussprechen, welche uns diesen tollen Tag ermöglicht haben!

Weitere Beiträge zum Thema