Hohes Ladungsvolumen führt zur Einführung der Peak Season Surcharge

6. November 2020

Bild zeigt die Skyline von Shanghai

 

Aufgrund des immer stärker anwachsenden Sendungsvolumen aus Asien und der daraus resultieren Verknappung der Schiffskapazitäten führen immer mehr Reedereien einen Zuschlag ein, welcher dieser Situation entgegensteuern soll. Dieser Zuschlag wurde von den meisten Carriern „Peak Season Surcharge (PSS)“ getauft und findet meist Anwendungen bei Abfahrten aus Asien.

Unterschiede je nach Reederei

Die Höhe der Zuschläge ist je nach Reederei stark abweichend, sodass hier ein PSS von USD 200 bis USD 450 pro TEU zu erwarten ist. 

Wir beobachten den Markt weiterhin sehr genau und halten Sie selbstverständlich informiert, sobald es weitere Informationen gibt. Bei Rückfragen steht Ihnen das Team der ETS gerne zur Verfügung!

Weitere Beiträge zum Thema