Kontrolle von Verpackungsholz aus China und Weißrussland

26. Oktober 2018

Ab dem 01.10.2018 besteht ein neuer Durchführungsbeschluss (EU) 2018/1137 zur Überwachung und Kontrolle von Verpackungsholz aus China sowie Weißrussland. Dieser wird effektiv ab dem 01.11.2018 von den deutschen Zolldienststellen und Pflanzenschutzämtern umgesetzt.

Veränderungen

Zuzüglich zur Ausweitung der Überwachung von Verpackungsholz aus Weißrussland wurde die Liste der betroffenen Waren auf 48 Zollcodes ausgedehnt.

Alle Sendungen aus China und Weißrussland, die eine massive Holzverpackung aufweisen und in die untenstehenden Zollgruppen fallen, müssen zuvor beim Pflanzenschutzdienst angemeldet werden.

Holzwerkstoffe wie Sperrholz oder Spanplatten (kein ISPM 15) bleiben weiterhin von den Kontrollen ausgenommen.Da es durch den neuen Beschluss zu einer extremen Ausweitung der Kontrollen von Verpackungsholz kommen wird, ist eine Reduzierung der „Risikowarenliste Verpackungsholz“ avisiert worden.

Bei möglichen Fragen steht Ihnen unser Team jederzeit gerne zur Verfügung!

 

Weitere Beiträge zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen