Akkreditiv

Anweisung des Käufers an eine Zahlstelle ( Bank ),den Fakturenbetrag ganz oder in Teilen an den Lieferanten, meistens gegen Dokumente (z.B. Konnossemente, Ladescheine, Lagerscheine) zu zahlen (Dokumentenakkreditiv). In der Regel ist das Akkreditiv unwiderruflich und befristet, so dass der Verkäufer bei Nichteinhaltung des Liefertermins Verlängerung beantragen muss. Verkäufe gegen Akkreditiv bieten größere Sicherheit als Zahlung gegen Dokumente.

Wir verwenden Tools, die Daten an andere Unternehmen übertragen (z. B. Google, Facebook,…), um unsere Internetseite besser zu machen. Leider können die Unternehmen daraus Profile über Sie erstellen. Wenn Sie dem nicht zustimmen, kann es sein, dass unsere Internetseite nicht vollständig funktioniert. Datenschutzhinweis

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen